Kulturbetrieb Arnstadt

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie die Einschränkungen der jeweiligen Einrichtungen durch die Corona-Pandemie. Diese sind jeweils im Bereich Öffnungszeiten zu finden.

Neues Palais

Neues Palais

Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen
Willibald Alexis

Willibald Alexis

Sonderausstellung bis 11. April 2021 Alexis wurde
Festsaal

Festsaal

Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der
Audienzzimmer

Audienzzimmer

Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln
Rotes Eck-Kabinett

Rotes Eck-Kabinett

Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler
Mon Plaisir

Mon Plaisir

Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die
Porzellankabinett

Porzellankabinett

Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und
Bilderkabinett

Bilderkabinett

Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne
Neues Palais Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen Thüringer Museen, die sowohl ihren baulichen Bestand als auch den größten Teil ihrer Kunstsammlungen fürstlicher Initiative verdanken.Fürst G Mehr
Willibald Alexis Sonderausstellung bis 11. April 2021 Alexis wurde als Georg Wilhelm Heinrich Häring am 29. Juni 1798 in Breslau geboren. Dort und in Berlin studierte er Rechtswissenschaften. Unter dem Pseudonym Mehr
Festsaal Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der Schließung und etappenweisen Restaurierung – der Festsaal im Arnstädter Schlossmuseum wieder für unsere Besucher zu besichtigen. Die historis Mehr
Audienzzimmer Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln und Kunstgegenständen zählt zu der ehemaligen Suite des Fürsten in der südlichen Beletage. Dieses Gemach nahm schon durch die Besonderheiten Mehr
Rotes Eck-Kabinett Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler Fayencen, die mit ihrer weißen Glasur und der farbigen, meist blauen Bemalung den Raum dominieren. Zu sehen sind sowohl höfische Erzeugnisse Mehr
Mon Plaisir Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die weltweit einmalige Puppenstadt „Mon plaisir“ – „Mein Vergnügen“ – der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666–1751) Mehr
Porzellankabinett Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und Porzellankabinett mit seinen hunderten geschnitzten und vergoldeten Konsolen im Originalzustand erhalten. In diesem prunkvollen Raum kann man heute noch Mehr
Bilderkabinett Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne Tapete, die im Bandelwerkdekor bemalten Lambris und Türen, die Möbel und die mehr als fünfzig Gemälde in dichter barocker Hängung eine Ahnung sein Mehr

Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Internationaler Museumstag
Wann:
Sonntag, 21.05.2017  09.30 Uhr - 16.30 Uhr
Wo:
Schlossmuseum Arnstadt - Arnstadt
Kategorie:
Schlossmuseum

Beschreibung


Am Sonntag, anlässlich des Internationalen Museumstages, inszenieren zwei Schülerinnen „ihre Barockzeit“ und führen durch die Beletage im Schlossmuseum Arnstadt. Während des Rundganges kann man Fürstin Elisabeth Albertines Kunstschätze bewundern und erfährt so manch Begebenheit. Mal amüsant, mal nachdenklich bearbeiteten die zwei jungen Damen Julia Freiberg und Hanna Frank ihre Auffassung vom Barockzeitalter. Ganz beiläufig erfährt man von einem Geschenk August des Starken - einem Kaminvasensatz aus Porzellan, der Erfindung des Barometers, der Ananaszucht in Thüringen und vom sich wandelnden Schönheitsideal anhand des Gemäldes der „Drei Grazien“. Sogar barocke Tanzschritte werden im Festsaal zu sehen sein. Kommen Sie mit auf Zeitreise – Sonntag, 21. Mai 2017, um 15 Uhr, zum ermäßigten Preis.

Allen erwachsenen Besuchern und Kindern wird an diesem Tag ermäßigter Eintritt gewährt (Erw.: 3,50 €). Das Museum hat von 9.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Beginn der Aufführung ist um 15 Uhr im Foyer. Im Preis sind die Aufführung und sämtliche Ausstellungen des Hauses inklusive. So können Sie die Puppenstadt Mon Plaisir bewundern, die Beletage mit ihrer Vielfalt an Kunstschätzen und historischen Raumfassungen erleben, eine multimediale Reise in die Bachzeit unternehmen und die neue Sonderausstellung „Jugendstil…“ betrachten, welche mit ihren faszienierenden Exponaten der Handwerkskunst das Lebensgefühl jener Kunstepoche erahnen lässt.
 
Schlossmuseum Arnstadt
Schlossplatz 1 / 99310 Arnstadt
Tel.: 0 36 28/ 60 29 32
Fax: 0 36 28/ 4 82 64
schlossmuseum@kulturbetrieb.arnstadt.de
Öffnungszeiten: Di-So und an Feiertagen 9.30-16.30 Uhr
 
Dauerausstellungen:

Barocke Puppensammlung "Mon plaisir", 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts

Ostasiatische Porzellansammlung um 1700  im Porzellan- und Spiegelkabinett

Flämische Tapisserien des 16. Jahrhunderts

Frühes Meißner Porzellan und Böttgersteinzeug

Dorotheenthaler Fayencen

Geschnittene barocke Gläser

Lapidarium im Marstall

Bachausstellung

Veranstaltungsort

Karte
Karte
Veranstaltungsort:
Schlossmuseum Arnstadt

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie die Einschränkungen der jeweiligen Einrichtungen durch die Corona-Pandemie. Diese sind jeweils im Bereich Öffnungszeiten zu finden.