Kulturbetrieb Arnstadt

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie die Einschränkungen der jeweiligen Einrichtungen durch die Corona-Pandemie. Diese sind jeweils im Bereich Öffnungszeiten zu finden.

Neues Palais

Neues Palais

Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen
Reklame - Kunst verkauft

Reklame - Kunst verkauft

„Weiße Dame“, Düsseldorf, Persil Waschmittel, Entwurf
Festsaal

Festsaal

Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der
Audienzzimmer

Audienzzimmer

Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln
Rotes Eck-Kabinett

Rotes Eck-Kabinett

Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler
Mon Plaisir

Mon Plaisir

Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die
Porzellankabinett

Porzellankabinett

Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und
Bilderkabinett

Bilderkabinett

Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne
Neues Palais Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen Thüringer Museen, die sowohl ihren baulichen Bestand als auch den größten Teil ihrer Kunstsammlungen fürstlicher Initiative verdanken.Fürst G Mehr
Reklame - Kunst verkauft „Weiße Dame“, Düsseldorf, Persil Waschmittel, Entwurf Kurt Heiligestaedt, Emailplakat um 1920   Sonderausstellung vom 21. März - 22. November 2020Werbung und Verpackung von 1900 bis 1930 Mehr
Festsaal Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der Schließung und etappenweisen Restaurierung – der Festsaal im Arnstädter Schlossmuseum wieder für unsere Besucher zu besichtigen. Die historis Mehr
Audienzzimmer Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln und Kunstgegenständen zählt zu der ehemaligen Suite des Fürsten in der südlichen Beletage. Dieses Gemach nahm schon durch die Besonderheiten Mehr
Rotes Eck-Kabinett Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler Fayencen, die mit ihrer weißen Glasur und der farbigen, meist blauen Bemalung den Raum dominieren. Zu sehen sind sowohl höfische Erzeugnisse Mehr
Mon Plaisir Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die weltweit einmalige Puppenstadt „Mon plaisir“ – „Mein Vergnügen“ – der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666–1751) Mehr
Porzellankabinett Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und Porzellankabinett mit seinen hunderten geschnitzten und vergoldeten Konsolen im Originalzustand erhalten. In diesem prunkvollen Raum kann man heute noch Mehr
Bilderkabinett Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne Tapete, die im Bandelwerkdekor bemalten Lambris und Türen, die Möbel und die mehr als fünfzig Gemälde in dichter barocker Hängung eine Ahnung sein Mehr

Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Sonderausstellung „Spurensuche. Zum 100. Geburtstag des Malers Otto Knöpfer“
Wann:
Sonntag, 13.03.2011 - Sonntag, 14.08.2011 
Wo:
Schlossmuseum Arnstadt - Arnstadt
Kategorie:
Schlossmuseum

Beschreibung

Sonderausstellung „Spurensuche. Zum 100. Geburtstag des Malers Otto Knöpfer“ vom 13. März bis 14. August 2011 im Schloßmuseum Arnstadt

Am 12. März 2011, einen Tag vor dem 100. Geburtstag des Malers Otto Knöpfer, eröffnete das Schloßmuseum Arnstadt eine Sonderausstellung mit Knöpfer-Werken aus dem Bestand des Hauses. Vor allem mit seinen Landschaften und Stilleben hat Otto Knöpfer einen bleibenden Beitrag zur Thüringer Malerei des 20. Jahrhunderts geleistet. Im heimatlichen Drei Gleichen-Gebiet, mit dem er zeitlebens eng verbunden war, beeindruckten ihn die Vielfalt und Spezifik der von der Natur und vom Menschen geformten Geländestrukturen, die wechselnden Ausblicke und die Besonderheiten der Pflanzenwelt. Hier zeichnete und malte er nicht nur seine Eindrücke von der Landschaft, sein Interesse galt ebenso den kleinen Dingen – wie den Silberdisteln, einem Rasenstück oder den Blumen am Wegrand – , denen er sich ernsthaft und liebevoll widmete. Knöpfers Porträts sind vor allem dann ausdrucksstark, wenn er sie mit starker innerer Anteilnahme schuf: das Bild der brotschneidenden Mutter, seine trauernde Frau Erna oder das „Mädchen in Rot“ von 1946. Der Ausstellungstitel „Spurensuche“ verweist auf das Verfolgen von Spuren, die uns den Künstler näher bringen – sei es in seinen Werken, Äußerungen von Wegbegleitern oder in Zeitdokumenten. Das Ergebnis sind Mosaiksteine, die das bisherige Wissen um das Leben und die Malerei Otto Knöpfers ergänzen und seine vielfachen Beziehungen zur Geburtsstadt Arnstadt beleuchten. Den Spuren wird auch im Nachlaß des Künstlers im Schloßmuseum Molsdorf nachgegangen, aus dem Leihgaben die Arnstädter Ausstellung bereichern.

Erfreuen Sie sich auch an dem Werk "Silberdisteln" - es steht Ihnen als pdf-Dokument zum Download zur Verfügung.
Verschiedene Drucke sind an der Museumskasse zu erwerben.

Weitere Ausstellungen und Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums "Otto Knöpfer 100" finden Sie unter www.arnstadt.de, Stadtporträt, Maler Otto Knöpfer 100.

Veranstaltungsort

Karte
Karte
Veranstaltungsort:
Schlossmuseum Arnstadt

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie die Einschränkungen der jeweiligen Einrichtungen durch die Corona-Pandemie. Diese sind jeweils im Bereich Öffnungszeiten zu finden.