Kulturbetrieb Arnstadt

Neues Palais

Neues Palais

Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen
Mathias Perlet. Meine Bilder

Mathias Perlet. Meine Bilder

10. Dezember 2021 – 24. April 2022Mit der
Festsaal

Festsaal

Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der
Audienzzimmer

Audienzzimmer

Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln
Rotes Eck-Kabinett

Rotes Eck-Kabinett

Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler
Mon Plaisir

Mon Plaisir

Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die
Bilderkabinett

Bilderkabinett

Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne
Porzellankabinett

Porzellankabinett

Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und
Neues Palais Das Schlossmuseum Arnstadt gehört zu den zahlreichen Thüringer Museen, die sowohl ihren baulichen Bestand als auch den größten Teil ihrer Kunstsammlungen fürstlicher Initiative verdanken.Fürst G Mehr
Mathias Perlet. Meine Bilder 10. Dezember 2021 – 24. April 2022Mit der Ausstellung „Meine Bilder. Mathias Perlet“ zeigt das Schlossmuseum Arnstadt Ausschnitte aus dem Schaffen des heute in Leipzig lebenden Künstlers der Mehr
Festsaal Seit dem 5. April 2014 ist – nach langen Jahren der Schließung und etappenweisen Restaurierung – der Festsaal im Arnstädter Schlossmuseum wieder für unsere Besucher zu besichtigen. Die historis Mehr
Audienzzimmer Das rekonstruierte Audienzzimmer mit Gemälden, Möbeln und Kunstgegenständen zählt zu der ehemaligen Suite des Fürsten in der südlichen Beletage. Dieses Gemach nahm schon durch die Besonderheiten Mehr
Rotes Eck-Kabinett Im Roten Eck-Kabinett beeindrucken die Dorotheenthaler Fayencen, die mit ihrer weißen Glasur und der farbigen, meist blauen Bemalung den Raum dominieren. Zu sehen sind sowohl höfische Erzeugnisse Mehr
Mon Plaisir Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die weltweit einmalige Puppenstadt „Mon plaisir“ – „Mein Vergnügen“ – der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666–1751) Mehr
Bilderkabinett Das Bilderkabinett vermittelt durch seine grüne Tapete, die im Bandelwerkdekor bemalten Lambris und Türen, die Möbel und die mehr als fünfzig Gemälde in dichter barocker Hängung eine Ahnung sein Mehr
Porzellankabinett Aus der Erbauungszeit hat sich das Spiegel- und Porzellankabinett mit seinen hunderten geschnitzten und vergoldeten Konsolen im Originalzustand erhalten. In diesem prunkvollen Raum kann man heute noch Mehr

2G Regel beim Museumsbesuch

  • Drucken
  • E-Mail

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben zur Bekämpfung des Coronavirus gilt aktuell für den Besuch der des Schlossmuseum die sogenannte 2G-Regel. Der Zugang ist nur mit einem gültigen Genesen oder Geimpft-Zertifikat möglich. Im Haus gilt zudem eine FFP-2-Maskenpflicht.

Ein Hinweis für Schüler (bis zum 18. Lebensjahr): die Nachweise der verpflichtenden Schnelltests der Schulen werden anerkannt. Kinder unter 7 Jahren unterliegen keiner Testpflicht. Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen, dass sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können oder konnten, kann der Zugang nach Vorlage eines negativen Testergebnisses eines Antigenschnelltests gestattet werden, sofern die zugrundeliegende Testung nicht länger als 24 Stunden zurückliegt. Wir bitten Sie, sich vorab bei einer offiziellen Teststelle testen zu lassen, wenn Sie weder geimpft noch genesen sind. Selbsttests, die Sie zu Hause gemacht haben, sind nicht gültig. Vor oder im Schlossmuseum sind keine Tests möglich.

Den jeweiligen Nachweis zeigen Sie bitte unaufgefordert an der Museumskasse vor. Im Gebäude gilt zudem die Maskenpflicht (qualifizierte Mund-Nasenbedeckung). Besucher mit Erkältungssymptomen dürfen aktuell nicht eingelassen werden.